Universität Hohenheim

Im Südwesten Deutschlands, am südlichen Rand der baden-württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart, liegt ein Kleinod der deutschen Universitätslandschaft: Die Universität Hohenheim wurde 2009 zur schönsten Campusuniversität des Landes gekürt. In den Fakultäten Naturwissenschaften, Agrarwissenschaften sowie Wirtschafts- und Sozialwissenschaften besticht das vielfältige Fächerspektrum mit attraktiven Studien-angeboten.

Daten und Fakten

Im Überblick
Gründung

1818 durch König Wilhelm I. von Württemberg

Schwerpunkte

Naturwissenschaften, Agrarwissenschaften, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

Bewerbungsschluss

Ausführliche Informationen erhalten Sie unter: www.uni-hohenheim.de/bewerbung

Intern. Partnerhochschulen

201 vertraglich vereinbarte Kooperationen mit Universitäten in 52 Staaten weltweit (94 auf Institutsbasis, 83 Erasmus-Kooperationen, 24 im bilateralen Studierendenaustausch)

Website

www.uni-hohenheim.de

Kontakt

Universität Hohenheim

www.uni-hohenheim.de
mail:post@dont-want-spam.uni-hohenheim.de
Facebook, Twitter

Schloss Hohenheim
70599 Stuttgart 

 

 

Studiensekretariat: Zentrale Studienberatung: Studieninformationszentrum:
Schloss Westflügel Schloss Kolleggangflügel www.uni-hohenheim.de/siz
Tel.: 0711 459-22015 Tel.: 0711 459-22064
mail: studsek@dont-want-spam.zentrale.uni-hohenheim.de mail: zsb@dont-want-spam.uni-hohenheim.de
www.uni-hohenheim.de/studsek www.uni-hohenheim.de/zsb

 

 

 

Die Ursprünge der Universität Hohenheim reichen bis in das Jahr 1818 zurück, als König Wilhelm I. von Württemberg als Reaktion auf Missernten und Hungersnöte eine landwirtschaftliche Unterrichts-, Versuchs- und Musteranstalt in Hohenheim schuf,  aus der später die Universität hervorging.  Aus ihrem Gründungsgedanken heraus fühlt sich die Universität Hohenheim von jeher dem Ziel verpflichtet, den Hunger zu bekämpfen und leistungsfähige sowie nachhaltige Landwirtschaft zu befördern.

Das aktuelle Profil der Universität ist durch das Zusammenspiel ihrer drei Fakultäten (Agrar-, Natur- sowie Wirtschafts- und Sozialwissenschaften) einzigartig. Die Universität Hohenheim ist heute eine international ausgerichtete, kooperations- und forschungsorientierte Campus-Universität. Mit diesem Profil verfolgt die Universität fakultätsübergreifende Forschungsschwerpunkte in den folgenden Bereichen: 

  • Bioökonomie
  • Globale Ernährungssicherung und Ökosystemforschung
  • Gesundheitswissenschaften  

Die Universität Hohenheim vertritt den Humboldt‘schen Gedanken der Einheit von Forschung und Lehre. Bereits im grundständigen Studium ermöglicht sie ihren Studierenden forschungsbasiertes Lernen in wissenschaftlichen Projekten. Das Studium in Hohenheim vermittelt herausragende Fachkenntnisse ebenso wie soziale Kompetenzen und Wertorientierung, um die Studierenden für eine erfolgreiche wissenschaftliche Karriere sowie für einen Berufsweg außerhalb der Wissenschaft zu befähigen. Die Universität Hohenheim trägt zudem der Bedeutung lebenslangen Lernens Rechnung, indem sie sich als Partner in der Weiterbildung aller Altersgruppen versteht.

Bild Kopfzeile: Eigentum Universität Hohenheim, Fotografen: Wolfgang Haubold, Hans Luz, Christine Donat , Matthias Frisch
Bildergalerie: Nachweis Eigentum und Fotografen siehe Untertitel einzelne Bilder